Wie läuft eine Bemusterung ab?

Vorbereitung ist das A und O

Die Bemusterung ist ein essenzieller Teil des Wohnungs- und Hausbaus und damit eins der spannendsten Abschnitte für den zukünftigen Eigentümer. Es beginnt mit der Auswahl des passenden Grundrisses über die Wahl der Heizungsanlage bis hin zur Entscheidung der Parkettfarbe im Wohnzimmer. Besonders hier sollte der zukünftige Eigentümer die Leistungsbeschreibung des Bauunternehmens genau lesen, da oftmals nur eine Standard-Grundausstattung im Preis enthalten ist. Alles, was dort letztendlich nicht aufgeführt wird bzw. von dieser Standardausstattung abweicht, kann die Kosten erheblich in die Höhe treiben.

Eine gute Vorbereitung auf den Bemusterungstermin ist deshalb das A und O. Dabei empfiehlt es sich mehrere Herstellerausstellungen oder Bemusterungszentren zu besuchen, um sich einen Überblick zu verschaffen und sich über die grundlegenden Farb- und Raumgestaltungen klar zu werden. Die Abläufe der Bemusterung können je nach Bauvorhaben und Bauunternehmen verschieden sein. Manchmal werden Musterhäuser oder -wohnungen zur Begehung angeboten. In anderen Fällen wird zusammen mit dem Bauunternehmen ein Ausstattungskatalog durchgesehen, um daraus die gewünschten Elemente auszuwählen. Je nach Umfang der Ausstattungselemente sollten Sie dabei zeitlich mit 1-2 Tagen rechnen.

Sparen Sie Zeit und Nerven durch die Bemusterung mit Planstack

Planstack ist eine Webanwendung zur Abwicklung von Bemusterungen und Sonderwünschen. Sie als Eigentümer erhalten dort ihren eigenen Zugang und können die Bemusterung somit digital durchführen. Das birgt sowohl für den Eigentümer als auch für das Bauunternehmen Vorteile.

Wie läuft die Bemusterung heutzutage ab?

Aktuell werden Bemusterungen häufig noch analog durchgeführt. Die hierfür zusammengestellten Dokumente für den Eigentümer haben dabei oftmals einen Umfang von 30-60 Seiten und werden zum Teil noch per Post übermittelt.
Wird bei Ihrem Bauvorhaben Planstack eingesetzt, erstellt das bauausführende Unternehmen den Bemusterungsbogen mit allen Auswahlmöglichkeiten und relevanten Informationen digital. Sobald die Bemusterungsfrist begonnen hat, wird der Eigentümer eingeladen, um seine Wohnung zu konfigurieren. Sie werden anschließend Schritt für Schritt durch den Einrichtungsprozess begleitet und erhalten wertvolle Zusatzinformationen zu den einzelnen Ausstattungselementen, Terminen und Fristen. Bis zum Ablauf der Bemusterungsfrist können Sie Ihre Auswahl jederzeit anpassen. Bei Fragen können Sie außerdem über die Anwendung direkt mit Ihrem Ansprechpartner kommunizieren, somit gehen keine Informationen verloren und der Schriftverkehr zwischen Ihnen und dem Bauunternehmen wird lückenlos dokumentiert. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass Sie bei Änderungswünschen, die über die Standardausstattung hinausgehen, auch Sonderwünsche problemlos über die Anwendung äußern und abwickeln können. Lesen Sie hierzu auch den Artikel zu Sonderwünschen im Bauvorhaben.

Planstack als digitaler Begleiter im Bemusterungsprozess
Planstack leitet Sie interaktiv durch die Bemusterungsschritte, gibt Ihnen detaillierte Informationen zu den einzelnen Produkten und weist auf zusätzlich anfallende Kosten durch abweichende Wünsche automatisch hin.
Hinterlegte dreidimensionale Ausstattungselemente können zudem ausgiebig und von allen Winkeln im Raum betrachtet werden, um Farbwirkungen und Maße auf den Wohnraum optimal abzustimmen. Hier lohnt sich aber auch noch einmal ein Besuch bei Herstellern, um die Haptik und die reale Wirkung von Ausstattungsgenständen besser einschätzen zu können.

Planstack bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, Sie bei der Bemusterung vor Ort per Smartphone, Tablet oder Laptop zu begleiten. Dort können Sie sich einen Eindruck über die verschiedenen Ausstattungsgegenstände verschaffen und diese direkt in Ihren digitalen Bemusterungsbogen eintragen. Sie haben somit immer einen Überblick über alle anfallenden Zusatzkosten und können Ihre Auswahl bis zum Ablauf der Bemusterungsfrist jederzeit anpassen. Treten während des Bemusterungsprozesses Fragen auf, können Sie über die Anwendung direkt mit Ihrem Ansprechpartner kommunizieren.

Planstack wird gefördert durch