BIM - Die Zukunft des Bauens

Das Building Information Modeling (BIM) beschreibt eine Arbeits- und Planungsmethode, die eine effizientere Abwicklung von Bauprojekten ermöglicht. Neben einem drei-dimensionalen Gebäudemodell, gehören dazu auch nicht-geometrische Zusatzinformationen, wie technische Eigenschaften, Kosten uvm.

Wertsteigerung der Immobilie

Mithilfe von Modelldaten können bereits während der Planungsphase Bauwerkssimulationen getätigt werden und damit die Effizienz sowie der Ressourceneinsatz des Gebäudes enorm gesteigert werden

Frühzeitige Fehleranalyse

Über das zentrale BIM-Koordinationsmodell können mithilfe von beispielsweise Modell-Checker Unstimmigkeiten und Fehler in der Planung frühzeitig erkannt und behoben werden.

Kosten- und Terminsicherheit

„Zuerst digital – dann real bauen“ lautet das Motto einer BIM gestützten Planungsweise. Dadurch können auch die Kosten- & Terminplanung optimal aufeinander abgestimmt werden.

Bauwerksdokumentation

Digitale Bauakte

Neben geometrischen Bauteilen, werden auch eine Vielzahl an nicht-geometrischen Informationen für ein Bauwerk in einem digitalen Gebäudemodell hinterlegt. Planstack hilft dabei alle Daten über den Bauprozess zentral an einer Stelle nachvollziehbar zu dokumentieren.

Vorteile einer BIM-Einführung

Internationaler Wettbewerbsvorteil

Viele Länder und Unternehmen sind bereits „BIM ready“ und setzen diese Arbeits- und Planungsmethode zur Realisierung von Bauprojekten erfolgreich ein. Unternehmen, die frühzeitig auf digitale Prozesse umstellen, bereiten sich auf die Zukunft vor und können auch auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig bleiben.

Visualisierte Datenquelle

Vereinfachtes Informationsmanagement

Ob in der Abstimmung mit Projektbeteiligten auf der Baustelle oder mit Erwerbern: Mit einem digitalen Gebäudemodell wird nicht nur der Datenaustausch unterstützt, sondern auch die räumliche Vorstellung erheblich vereinfacht. Mit einer integrierten Viewer-Komponente, können sich alle Nutzer in Planstack intuitiv im Modell bewegen und Eigenschaften abrufen.

Das Building Information Modeling (BIM) beschreibt eine Arbeits- und Planungsmethode, die eine effizientere Abwicklung von Bauprojekten ermöglicht. Das digitale, dreidimensionale Gebäudemodell, das dabei entwickelt wird, enthält neben geometrischen Daten zusätzlich Informationen der einzelnen Bauteile. Dabei können sowohl Einzelheiten zu den jeweiligen Materialien als auch Daten zu kostenbezogenen oder terminlichen Komponenten eines Bauteils hinterlegt werden.

BIM beschreibt nicht nur ein digitales 3D-Gebäudemodell, sondern kann auch als eine Arbeitsmethode verstanden werden, die das Ziel verfolgt, alle Beteiligten auf den gleichen Informationsstand zu bringen und die Kommunikation untereinander zu fördern. Genau diesen Ansatz verfolgen auf wir mit Planstack.

In unserer integrierten Viewer Komponente werden die beiden Formate. rvt und .ifc unterstützt.

„Little BIM“ beschreibt die Anwendung von BIM als Insellösung. Im Gegensatz zu „Big BIM“ erfolgt der Austausch untereinander zeichnungsgestützt und nicht mithilfe eines virtuellen Modells. Beim Big BIM jedoch wird zusammen mit anderen Projektbeteiligten ein Modell entwickelt und gemeinsam an diesem gearbeitet.

Prof. Dr.-Ing. Claudia Nagel, CEO High Rise Ventures
Das Team und die Webanwendung Planstack denken die Projektabwicklung im Wohnungs- und Gewerbebau komplett neu - hier sehen wir großes Potential für die Zukunft, um Prozesse zwischen einzelnen Projektteilnehmern effizienter und agiler zu gestalten.
Maximilian Prutscher, Geschäftsführer Prutscher Holzbau
Hinter Planstack steckt ein motiviertes und begeistertes Team, das bei Rückfragen jederzeit erreichbar ist und uns schnellstmöglich unterstützt.

30 Tage kostenlos testen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Planstack Zeit und Kosten auf der Baustelle sparen. Der Einstieg geht schnell und ist einfach!

Kostenlose Demo Jetzt testen